aktuell  o  Terroir  o  Weinkaufen  o  Presse  o  Projekte  o  home  o  Kontakt  o 
o Terroir o Komplexität o Klima o Schiefer o Boden o Flora/Fauna o Keller o Winzer o Klassifikation o
 o Schieferterrassen o v. blauem Schiefer o Kirchberg o Stolzenberg o Röttgen o Uhlen o Trinker o sound o Resonanz o Chaos o

 

Der Boden

Das unbekannte Wesen. Die Erklärungsmodelle reichen von der mechanistischen Gewächshaustomatendenke à la Pflanzenernährung = H+ Ionen raus und Kalium rein bis zu anthroposophischen Transformationstheorien kosmischer Strahlen im Kontext universellen Strebens nach Licht. Was da wirklich passiert? Keine Ahnung. Aber wir können beobachten, dass auf kargen Böden die feineren, eleganteren Weine wachsen, dass nach unserem nun über 20jährigem Verzicht auf Mineraldünger die schmeckbare Mineralität und Salzigkeit der Weine zunimmt, dass Bodengeschmack dann um so mehr in die Trauben transportiert wird, wenn bei alten Reben die Pflanzdichte hoch und der Ertrag niedrig liegt. Und wir haben gelernt, dass auf leichteren, sandigeren Böden die eher fruchtigen und blumenstraußaromatischen Weine reifen, während die Aromen der Weine